Spenden

Die Arbeit des Weinsberger Hilfsverein e.V. finanziert sich hauptsächlich aus öffentlichen Mitteln, die wir möglichst sparsam und wirksam einsetzen. Damit sind häufig auch nicht alle Kosten abgedeckt.

Veränderungen erleben wir hautnah, nehmen sie früh wahr und sehen Unterstützungsbedarf noch bevor es zu gesetzlichen Regelungen und Förderungen kommt. Daraufhin entwickeln wir Ideen, für die es (noch) kein Geld gibt. Deshalb sind wir für viele Angebote auf Spenden angewiesen.

Aber auch unsere Klienten leben häufig nicht auf der finanziellen Sonnenseite des Lebens. Für viele Notlagen gibt es keine staatlichen Hilfen, und oft stehen sie in unmittelbarem Zusammenhang mit einer Erkrankung oder Behinderung.  Gleichwohl müssen sie abgewendet oder gemildert werden und fehlt es an finanziellen Reserven.

Eine Spende ist ein Zeichen von Vertrauen. Wenn Sie daher Fragen zu unserer täglichen Arbeit und unseren Grundsätzen haben, zögern Sie bitte nicht, den Kontakt mit uns zu suchen.

Gerne informiert Sie:
Uwe Hellwich
Geschäftsführung
u.hellwich(@)hilfsverein.org 
Tel. 07131/123 52-11  


Geldspenden

Spenden ohne Zweckbestimmung sind für die Arbeit des Weinsberger Hilfsverein e.V. von großer Bedeutung, da wir diese Gelder flexibel dort einsetzen können, wo sie am dringendsten gebraucht werden.

Wenn Sie sich aber für ein bestimmtes Thema oder ein konkretes Projekt engagieren wollen, dann können Sie auch hierfür spenden.

Was tun wir mit unseren Spenden?

Beispiel: Kinderprojekt (KiP)

Seit mehr als 10 Jahren unterstützt, das heute 12-köpfige Team Kinder, Eltern oder die ganze Familie bei der Bewältigung und dem Umgang mit einer psychischen Erkrankung. Neben der Beratung und Begleitung bietet das Kinderprojekt mit dem täglich stattfindenden therapeutischen Reiten, Angeboten in unserem Garten sowie dem jährlichen Sommerferienprogramm den Kindern Erlebnisse und neue Energie. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie uns dabei, diese Angebote weiterhin aufrechtzuerhalten. 
Es informiert Sie gerne: Frau Baum (Tel. 07131/12352-71, c.baum(@)hilfsverein.org) 

Beispiel: Kompass – Beratungsstelle für junge Erwachsene

Jugendliche am Übergang von Jugend- zum Erwachsenenalter zwischen 16 und 27 Jahren können besonderen Belastungen ausgesetzt sein. Außer spezifischen Entwicklungsaufgaben unter erschwerten Bedingungen, kann auch eine im Jugendalter beginnende psychische Erkrankung sie belasten. Ihre Spende an Kompass unterstützt das Gruppenangebot in unserer neuen Beratungsstelle und sorgt außerdem dafür, dass junge Menschen einen Ort zum Austausch und für ihre Zukunftsgestaltung vorfinden.  
Es informiert Sie gerne: Frau Heine (Tel. 07131/61 68 202), y.heine(@)hilfsverein.org)

Beispiel: Spende für die IT-Infrastruktur

Eine sichere digitale Arbeitsumgebung, die den Anforderungen an mobiles Arbeiten unter der strengen Berücksichtigung des Datenschutzes standhält, erfordert die passende Ausstattung an Soft- und Hardware. Um diesen Anforderungen auch künftig gerecht zu werden, sind wir darauf angewiesen, Teile unserer IT-Ausstattung zu erneuern und zu erweitern. Falls Sie uns hierfür mit einer Geldspende unterstützen möchten, kommen Sie gerne auf uns zu.
Mehr Informationen hierzu erhalten Sie von: Uwe Hellwich (Tel 07131/12352-11, u.hellwich(@)hilfsverein.org)

Spenden überweisen:

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung für Ihre Steuererklärung benötigen, geben Sie bitte Ihre Adresse bei der Überweisung Ihrer Spende im Betreff mit an. Alternativ können Sie uns diese auch per E-Mail zusenden. Wenden Sie sich dazu bitte an Frau Weinreuter e.weinreuter(@)hilfsverein.org.

Bitte geben Sie zudem den Verwendungszweck an: Bei Spenden ohne Zweckbestimmung „keine Zweckbestimmung“ und bei Spenden für ein konkreten Zweck unter Angabe des jeweiligen Projekts.

Unser Konto: DE76 6205 0000 0013 6136 80
Kreissparkasse Heibronn